Keekener Schützenverein 1710 e.V.

Schützenfest


14.01.2016
Jan-Peter Heinz als "der Harmonischen" beim 305. Stiftungsfest inthronisiert.
Der König von 2001, "Matthias, Freund der Jungschützen", errang die Kaiserwürde. Vorsitzender verleiht Bürgermeister Theo Brauer die Ehrenmitgliedschaft.
Schönes Wetter, tolle Veranstaltungen, ein spannendes Königsschießen und eine hervorragende musikalische Untermalungen - unter anderem durch den Musikverein Bimmen - sorgten für unvergessliche Festtage zum 305. Stiftungsfest des Keekener Schützenvereins 1710. Neuer König des Traditionsvereins ist Jan-Peter Heinz, der mit dem 42. Schuß auf den Vogelrumpf die Königswürde errang, sich gegen die beiden anderen Anwärter Christian Becker sowie Björn Maaßen durchsetzte und am Abend als "Jan-Peter der Harmonische" im Schützenhaus proklamiert wurde. Die Preise hatten zuvor Nils Kuppen (Kopf), Andreas Oppenberg (rechter Flügel), Michael Verfürth (linker Flügel) und Harrie van Boerdonk(Schwanz) erzielt.

Begonnen hatte das Volksfest mit der blau-weißen Nacht, die ein neues Konzept mit Loungebereich und "Schnapstheke" präsentierte. Die Organisatoren wurden durch ein sehr gut besuchtes Schützenhaus und fröhliche Stimmung belohnt. Am Samstagnachmittag eröffnete der Präsident Fritz Colter offiziell das Kirmes- und Schützenfestgeschehen. Anschließend fand das "nur" alle fünf Jahre stattfindende Kaiserschießen sowie das am Nebenstand ausgetragene Mannschaftsfladderschießen statt. Beim mit über 20 Mannschaften sehr gut angenommenen Fladderschießen setzte sich die Mannschaft "Juventus Jugend" vor dem Team "Das Doppelte Duo" und dem "klingenden Quartett" durch. Am Schießstand des Kaiserschießens rupften Theo Verfürth (Kopf), Jörg Adomeit (rechter Flügel), Johann Tenholtern (linker Flügel) und Helmut Schweeren (Schwanz) den Vogel. Mit dem 320. Schuss erlangte der König von 2001 "Matthias, Freund der Jungschützen", die Kaiserwürde. Beim Großen Schützenball stimmten sich die Vereinsmitglieder auf den kommenden Tag mit dem Königs-/Königinnenschießen ein.

Der Sonntag stand zunächst im Zeichen des noch regierenden Königspaares "Katharina, die Hilfreiche" und "Andre, der musikalische Schütze". Beide wurden mit einem großen Schützenzug an ihrer Residenz abgeholt und zum Schützenhaus geleitet. Dort begrüßte der Präsident Fritz Colter als Gäste den 1. Bürger der Stadt, Theo Brauer, den Stadtverordneten Andreas Rambach sowie den Ehrenpräsidenten Häns Hartmann, den neuen Kaiser Matthias Käß und alle anwesenden Ehrenmitglieder. Für 60 Jahre Vereinszugehörigkeit wurde Jan Tenholtern, für 50 Jahre Norbert Dückerhoff, für 25-jährige Treue Harry Janzen und Matthias Käß geehrt. Eine besondere Ehrung wurde Theo Brauer zuteil, der aufgrund seines langjährigen Einsatzes für das Keekener Schützenwesen als Ehrenmitglied in den Verein aufgenommen wurde. Zudem konnte der Präsident 17 neue Mitglieder in den Verein aufnehmen.

Beim Prinzenschießen holten sich Finn Schmidthausen den Kopf, Simo Schmidthausen den rechten Flügel, Simon Beckmann den linken Flügel und Katharina Colter den Schwanz. Die Prinzessinnenwürde errang Jana Verholen, die als "Jana, die Tanzfreudige" mit ihrem Vorgänger Joshua Voldenberg "Joshua, der Taktvolle" nun die Jungschützenschar anführen werden.

Im Zeichen der Tradition begann der Montag mit der heiligen Messe und der Kranzniederlegung am Ehrenmal. Nach dem Einzelfladderschießen und einer kurzen Zeit des Atemholens geleiteten die Schützen den neuen König mit seinem Gefolge zum Schützenhaus. Nach der Begrüßung des Nieler Throns konnte Vizepräsident Jörg Adomeit die neue Königin proklamieren. Nicola Kühnen wird als "Nicola, die Zuverlässige" in die Geschichte des Keekener Schützenvereins eingehen. Der Krönungsball endete erst in den frühen Morgenstunden. Musikalisch wurde das Schützenfest durch Bimmens Musikverein begleitet.
1487768217_k_nigspaar_2015.jpg
1487768226_keeken_kirmesmontag_2015-09.jpg
1487768234_keeken_kirmessonntag2_2015-09.jpg
1487768239_keeken_kirmessonntag_2015-09.jpg
27.09.2015
Jan-Peter Heinz ist neuer Schützenkönig 2016 in Keeken!
Jan-Peter der Harmonisch regiert in Keeken
Bei hervorragendem Wetter und einem gut besuchten Schützenplatz konnte sich Jan-Peter Heinz in einem spannenden Wettkampf gegen Björn Maaßen und Christian Becker durchsetzen.
Nach dem Einzug ins Schützenhaus, mit dem trotz später Stunde noch außergewöhnlich stark besetzten Schützenzug, wurde Jan-Peter unter tosendem Applaus der Schützen und Zuschauer als "der Harmonische" proklamiert.
Der neue König und der Verein freuen sich am morgigen Montagabend den Krönungsball zu feiern.
1487767163_imag2707.jpg
23.09.2015
„Drei Nachfolger gesucht!!!“ Schützenfest in Keeken Vom 25. – 28. September 2015
Wer wird neue/r Prinz/essin, König/in und Kaiser/in in Keeken?
Alle fünf Jahre ist es in Keeken wieder soweit, neben einem König/in und einem Prinz/essin wird ein Nachfolger für den aus dem Amt scheidenden Kaiser Peter Heinz gesucht. Ein wenig traurig dürften auch die noch amtierende Königin Katharina Adomeit „die Hilfreiche“ und ihr König Andre Kremer „der musikalische Schütze“ sein, das Zepter des Keekener Schützenvereins weiterzugeben. Bei den Jungschützen bereiten sich Prinz Joshua Voldenberg „der Taktvolle“ und seine Prinzessin Svenja Munster „die Tanzfreudige“ auf ihre Nachfolger vor. Zum Abschluss ihrer Amtszeiten können sie sich auf folgendes Programm freuen.

Die Festlichkeiten zum 305. Stiftungsfest des Keekener Schützenvereins beginnen am Freitag, dem 25.09.2015 ab 20:30 Uhr im Schützenhaus mit der „Blau – Weißen Nacht“, die mit einem neuen Konzept mit Lightshow und „Relax – Lounge“ Jung und jung Gebliebene zum „Feiern“ auffordern möchte.
Am Samstag, 26.09.2015, werden gegen 14:30 Uhr traditionell die Fahrgeschäfte mit Freifahrten für die Kinder eröffnet. Danach erfolgt ab 15:00 Uhr der Beginn des Fladderschießens der Vereine und Gruppierungen. Hierzu kann sich jeder einfinden und mitmachen. Ebbenfalls um 15:00 Uhr starten die ehemaligen Könige des Keekener Schützenvereins um einen neuen Kaiser auszuschießen. Im Vorraum des Schützenhauses wird am Samstag und auch am Sonntag mit Kaffee und Kuchen für ein geselliges Beisammensein gesorgt. Der Abend steht ab 20:00 Uhr ganz im Zeichen des Großen Schützenballs. Für die Unterhaltung sorgt die „Moonlight – Band“. Der Eintritt beträgt für Nichtmitglieder 6,00 €.
Am Sonntag, 27.09.2015 treten die Schützen um 13:45 Uhr am Keekener Schützen-haus an. Von dort geht es zur Abholung des Königspaares, des Vorstandes und der Ehrenmitglieder zur Residenz des amtierenden Königspaares der Gaststätte Schmidthausen. Der Einzug in das Schützenhaus erfolgt gegen 15:00 Uhr. Hier finden die Ehrung der Jubilare sowie die Aufnahmen von Neuschützinnen und Neuschützen statt. Im Anschluss beginnt das Königsschießen. Gleichzeitig findet das Schießen um die Prinzen-/Prinzessinenwürde statt. Wie in jedem Jahr hofft die Schützenfamilie gegen 19:00 Uhr mit dem neuen König/Königin zum Dämmerschoppen in das Schützenhaus einziehen zu können. Für den musikalischen Rahmen – bei freiem Eintritt - sorgt an diesem Abend DJ HGO.
Ganz im Zeichen der Tradition beginnt der Montag, 28.09.2015 um 10:00 Uhr mit der Heiligen Messe und anschließender Kranzniederlegung am Ehrenmal. Im Anschluss erfolgt am Schützenhaus das Vereinsfladderschießen mit Frühschoppen. Nach kurzer mittäglicher Rast treten die Schützen um 18:00 Uhr an, um mit dem neuen König/Königin, dem Hofstaat und dem Präsidium gegen 19:00 Uhr in das Schützenhaus einzuziehen. Hier startet dann der Krönungsball mit der Proklamation der neuen Königin/ des neuen Prinzgemahls. Bei freiem Eintritt sorgt die „Moonlight - Band“ für die passende Musik.
Der Musikverein Bimmen wird am Sonntag und am Montag die Veranstaltungen begleiten.
1443029962_katharina_die_hilfreiche.jpg
1443030023_peter3.jpg
1443030033_cimg9894_ausschnitt.jpg

Schützenfest 2015

Freitag 25.09.15 Blau-Weiße Nacht 2015
20:30 Uhr Blau-Weiße Nacht 2015
mit Shots-Lounge und Cocktail Bar
Eintritt 5€
Samstag 26.09.15
14:30 Uhr Eröffnung der Fahrgeschäfte mit Freifahrten für die Kinder
15:00 Uhr Kaiserschießen
Mannschaftsfladderschießen der Vereine und Gruppierungen und Fladderschießen für Jedermann
Cafeteria im Vorraum
20:00 Uhr Großer Schützenball
Eintritt für Nicht-Mitglieder 6€
Sonntag 27.09.15 Schützenfest 2015 in Keeken
13:45 Uhr Antreten der Schützen, Abholen des Königs, des Präsidiums und der Ehrengäste
15:00 Uhr Einzug ins Schützenhaus, Ehrung der Jubilare und Schützenneuaufnahmen
15:30 Uhr Beginn des Königs-/Königginnenschießens
Beginn des Prinzen-/Prinzessinnenschießens mit Proklamation
Caféteria im Vorraum
19:00 Uhr Proklamation der neuen Königin / des neuen Königs
anschließend Dämmerschoppen mit HGO
Eintritt frei
Montag 28.09.15
10:00 Uhr Heilige Messe, anschließend Kranzniederlegung am Ehrenmal
11:00 Uhr Fladderschießen, danach Preisverteilung
18:00 Uhr Antreten der Schützen, Abholen des Königspaares, des Hofstaates und des Präsidiums
19:30 Uhr Einzug ins Schützenhaus
20:00 Uhr Krönungsball mit Proklamation der neuen Schützenkönigin / des neuen Schützenkönigs.
Eintritt frei
In den Festzügen, beim Fladderschießen (Montag) und Königsschießen spielt der „Musikverein Bimmen“
Musik zum Tanz am Samstag und Montag spielt die Top-Band „Moonlight - die Band“.
Am Sonntagabend sorgt der erstklassige DJ HGO für spitzenmäßige Musik.


Das komplette Programm als .pdf zum Download:
Programm zum Schützenfest 2015 in Keeken
Programm zum Schützenfest 2015 in Keeken

Schützenfest und Kirmes 2014
„Ein Hoch auf uns“, tolles Schützenfest in Keeken
Königin Katharina die Hilfreiche regiert
„Wer friert uns diesen Moment ein, Besser kann es nicht sein“! diese Textpassage aus dem von der Fußballweltmeisterschaft bekannten Lied „Auf uns“ von Andreas Bourani bringt die Stimmung des diesjährigen Schützenfestes auf den Punkt. Schönes Wetter, tolle Veranstaltungen, ein spannendes Königsschießen, hervorragende Musikalische Untermalungen, sowie die angesprochene „weltmeisterliche Stimmung“ sorgten für unvergessliche Festtage in dem kleinen Dorf.

Das 304. Stiftungsfest des Keekener Schützenvereins 1710 e.V. begann am Freitag mit der blau-weißen Nacht mit bayerischem Biergarten und Cocktailbar. Die Organisatoren dieser Veranstaltung wurden für ihre Arbeit und hervorragende Vorbereitung durch ein gut besuchtes Schützenhaus, sowie einer „Ausgelassenen und Fröhlichen Stimmung“ reichlich belohnt. Am Samstagnachmittag eröffnete der Präsident und zu diesem Zeitpunkt noch der amtierende König „Fritz Colter“ offiziell das Kirmes- und Schützenfestgeschehen. Beim anschließenden mit über 20 Mannschaften sehr gut angenommenen Fladderschießen setzte sich die Mannschaft des Musikverein Bimmen vor den Vorjahressiegern Four B und den 4 Trinkfreunden durch. Am Abend - beim Großen Schützenball - stimmten sich die Vereinsmitglieder auf den kommenden Tag mit dem Königs-/Königinnenschießen ein.

Der Sonntag stand zunächst im Zeichen des noch regierenden Königspaares „Fritz, der Zielstrebige“ und „Vera, die Leuchtende“. Beide wurden mit einem großen Schützenzug an ihrer Residenz abge-holt und zum Schützenhaus geleitet. Hier begrüßte der Vizepräsident Jörg Adomeit die anwesenden Gäste, den 1. Bürger der Stadt, Theo Brauer, den Stadtverordneten Andreas Rambach sowie den Ehrenpräsidenten Häns Hartmann, den Kaiser Peter Heinz und alle anwesenden Ehrenmitglieder. Es folgte nun die Ehrungen der Jubilare für ihre Treue zum Verein. Für 65 Jahre wurden ausgezeichnet: Gerhard Leenders und Johann Derksen. Für 60 Jahre Franz Wels, Alfred Wels und Josef Arntz. Für 50 Jahre Leo Brücker, Gerhard Seeger, Herbert Hendricks, Josef van Aarssen. Für 25-jährige Treue Klaus Becker, Christian Theunissen, Johannes Schulz, Paul Reymer und Klaus van Donzel. Nach diesen Ehrungen konnte der Vizepräsident noch 13 neue Mitglieder in den Verein aufnehmen. Dieses erfolgt traditionell durch das sogenannte „ballotieren“, den Handschlag des Präsidenten.

Bei herrlichem Altweibersommerwetter war der Schützenplatz im nun folgenden Königs- und Prin-zenschießen gut gefüllt. Auf den nebeneinander liegenden und von den Schießwarten hervorragend vorbereiteten Schießständen entwickelten sich spannende Wettkämpfe. Beim Prinzenschießen holten sich Svenja Munster den Kopf, Viktoria Adomeit den rechten Flügel, Isabel Reymer den linken Flügel und Jasmin Reymer den Schwanz. Die Prinzenwürde errang Joshua Voldenberg, der als „Joshua der Taktvolle“ mit Svenja Munster, proklamiert als „Svenja, die Tanzfreudige“ nun die Jungschützenschar anführen werden.

Auf dem großen Schießstand wurde der entscheidende Teil des Vogels durch Stefan Rütten (Kopf), Roswitha Maaßen (rechter Flügel), Herbert Hendricks (linker Flügel) und Helmut Schweeren (Schwanz) zurecht gelegt. Nun konnten die Königsreflektanten aufgerufen werden. Nach anfängli-chem Zögern fanden sich mit Katharina Adomeit und Christoph Ingenerf eine Bewerberin und ein Bewerber für den Wettstreit um die Königswürde. Im gut gefüllten Rund des Schießstandes war dann Katharina Adomeit die Glückliche, die mit ihrem 87 Schuss in schon fortgeschrittener Stunde die Königswürde des Keekener Schützenvereins erlangen konnte. Sie konnte an diesem Abend als „Katharina die Hilfreiche“ im Schützenhaus proklamiert werden.

Im Zeichen der Tradition begann der Montag mit der hl. Messe und der Kranzniederlegung am Eh-renmal. Anschließend entwickelten sich beim Vereinsfladderschießen rege Wettkämpfe, die bis in den späten Nachmittag andauerten. Nach einer ganz kurzen Zeit des Atemholens wurde der neue König mit seinem Gefolge in seiner Residenz abgeholt und zum Schützenhaus geleitet. Nach der Begrüßung des Nieler Throns konnte der Vizepräsident Jörg Adomeit den neuen Prinzgemahl proklamieren. Andre Kremer wird als „Andre, der musikalische Schütze“ in die Geschichte des Keekener Schützenvereins eingehen. Im Anschluss startete der Krönungsball richtig durch. Bei einer phantastischen und ausgelassenen Stimmung wurde bis in die frühen Morgenstunden ausgiebig gefeiert.

Auch in diesem Jahr wurde das Schützenfest „weltmeisterlich“ durch den Bimmener Musikverein begleitet.

„Denkt an die Tage, die hinter uns liegen“, dass werden die Keekener Schützen, die zahlreichen Freunde und Besucher des Schützenfestes noch lange tun und sich schon auf das nächste Schützenfest 2015 freuen.
Schützenkönigin 2014
Schützenkönigin 2014

Schützenfest 2014

Freitag 26.09.14 Blau-Weiße Nacht 2014
20:30 Uhr Blau-Weiße Nacht 2014
Eintritt 5€
Samstag 27.09.14
14:30 Uhr Eröffnung der Fahrgeschäfte mit Freifahrten für die Kinder
15:00 Uhr Mannschaftsfladderschießen der Vereine und Gruppierungen und Fladderschießen für Jedermann
Cafeteria im Vorraum
20:00 Uhr Großer Schützenball
Eintritt für Nicht-Mitglieder 6€
Sonntag 28.09.14 Schützenfest 2014 in Keeken
13:45 Uhr Antreten der Schützen, Abholen des Königs, des Präsidiums und der Ehrengäste
15:00 Uhr Einzug ins Schützenhaus, Ehrung der Jubilare und Schützenneuaufnahmen
15:30 Uhr Beginn des Königs-/Königginnenschießens
Beginn des Prinzen-/Prinzessinnenschießens mit Proklamation
Caféteria im Vorraum
19:00 Uhr Proklamation der neuen Königin / des neuen Königs
anschließend Dämmerschoppen mit HGO
Eintritt frei
Montag 29.09.14
10:00 Uhr Heilige Messe, anschließend Kranzniederlegung am Ehrenmal
11:00 Uhr Fladderschießen, danach Preisverteilung
18:00 Uhr Antreten der Schützen, Abholen des Königspaares, des Hofstaates und des Präsidiums
19:30 Uhr Einzug ins Schützenhaus
20:00 Uhr Krönungsball mit Proklamation der neuen Schützenkönigin / des neuen Schützenkönigs.
Eintritt frei
In den Festzügen, beim Fladderschießen (Montag) und Königsschießen spielt der „Musikverein Bimmen“
Musik zum Tanz am Samstag und Montag spielt die Top-Band „Moonlight - die Band“.
Am Sonntagabend sorgt der erstklassige DJ HGO für spitzenmäßige Musik.


Das komplette Programm als .pdf zum Download (ca. 350 KB):
Programm zum Schützenfest 2014 in Keeken
Programm zum Schützenfest 2014 in Keeken

Schützenfest und Kirmes 2013
Keeken zwischen Traum und Wirklichkeit
König Fritz der Zielstrebige regiert
„So lang man Träume noch leben kann“. Diese Textzeile aus einem Lied der Band „Münchener Frei-heit“ wurde am Wochenende des Keekener Schützenfestes Wirklichkeit. Es war der Traum von einem schönen Altweibersommer, der Traum von gut besuchten Veranstaltungen, der Traum von guter Stimmung sowie der Traum, König zu werden. All dieses zusammen beschreibt das Schützenfest des Keekener Schützenvereins für das Jahr 2013.

Das 303. Stiftungsfest des Keekener Schützenvereins 1710 e.V. begann am Freitag mit der blau-weißen Nacht mit bayerischem Biergarten und Cocktailbar. Die Organisatoren dieser Veranstaltung wurden für ihre Arbeit durch ein Schützenhaus, das aus allen Nähten platzte und einer „Bomben-stimmung“ für ihre hervorragende Vorbereitung reichlich belohnt. Am Samstagnachmittag eröffnete der Präsident Roland Metz offiziell das Kirmes- und Schützenfestgeschehen. Beim Flad-derschießen nahmen viele Gruppen mit phantasievollen Namen (Four B, KC Fette Party, Champions League) den Wettkampf auf. Am Abend - beim Großen Schützenball - stimmten sich die Vereinsmitglieder auf den kommenden Tag mit dem Königs-/Königinnenschießen ein.

Der Sonntag stand zunächst im Zeichen des noch regierenden Königspaares „Jens der Zeitlose“ und „Theresa die Herzliche“. Beide wurden mit einem großen Schützenzug an ihrer Residenz abgeholt und zum Schützenhaus geleitet. Hier begrüßte der Präsident die anwesenden Gäste, den 1. Bürger der Stadt, Theo Brauer, den Stadtverordneten Andreas Rambach sowie den Ehrenpräsidenten Häns Hartmann und alle anwesenden Ehrenmitglieder. Es folgte nun die Ehrungen der Jubilare für ihre Treue zum Verein. Für 65 Jahre wurden ausgezeichnet: August Engelen und Johann Reymer. Für 60 Jahre Häns Hartmann, Alfons Lemmens und Josef Krosse. Für 50 Jahre Willi Engelen, Josef Verheyen und Dieter Euwens. Für 25-jährige Treue Bernd van Brakel, Peter Mülder, Heiner Brücker, Richard Sicklinger sowie Lothar Geurts. Nach diesen Ehrungen überreichte der 1. Vorsitzende dem Ehepaar Alfons und Irmgard Lemmens noch ein kleines Präsent zur Erinnerung an ihre Regentschaft vor 50 Jahren, seinerzeit als „Alfons der unverzagte Streiter“ und „Irmgard das blonde Kind vom Rhein“. Zu guter Letzt konnte Johanna Blehs noch ein Blumenstrauß für ihre Regentschaft vor 60 Jahren als „Johanna die Strahlende“ überreicht werden. Nach diesen Ehrungen konnte der Präsident noch 13 neue Mitglieder in den Verein aufnehmen. Dieses erfolgt traditionell durch das sogenannte „ballotieren“, den Handschlag des Präsidenten.

Bei herrlichem Altweibersommerwetter war der Schützenplatz im nun folgenden Königs- und Prin-zenschießen gut gefüllt. Auf den nebeneinander liegenden und von den Schießwarten hervorragend vorbereiteten Schießständen entwickelten sich spannende Wettkämpfe. Beim Prinzenschießen holten sich Madlin Paal den Kopf, Viktoria Adomeit den rechten Flügel, Sarah Käß den linken Flügel und Joshua Voldenberg den Schwanz. Die Prinzessinnenwürde errang Sarah Käß, die als „Sarah die Visuelle“ mit Sven Tißen, proklamiert als „Sven der Naturverbundene“ nun die Jungschützenschar anführen werden.

Auf dem großen Schießstand wurde der entscheidende Teil des Vogels durch Jo Martens (Kopf), Stefan Look (rechter Flügel), Josef Verfürth (linker Flügel) und Martin Böhmer (Schwanz) zurecht gelegt. Nun konnten die Königsreflektanten aufgerufen werden. Auch in diesem Jahr fanden sich schnell vier Anwärter ein. Es waren Katharina Adomeit, Jos Stinnissen, Christoph Ingenerf und Fritz Colter. Auch wenn sich der Vogel vorher als zäher Gegner erwies, brauchten die vier Reflektanten nur 32 Schuss, um den Rumpf herunter zu holen. Am Ende war Fritz Colter der Glückliche, der die Königswürde erringen konnte. Er konnte an diesem Abend als „Fritz der Zielstrebige“ im Schützenhaus proklamiert werden.

Im Zeichen der Tradition begann der Montag mit der hl. Messe und der Kranzniederlegung am Eh-renmal. Anschließend entwickelten sich beim Vereinsfladderschießen rege Wettkämpfe, die bis in den späten Nachmittag andauerten. Nach einer ganz kurzen Zeit des Atemholens wurde der neue König mit seinem Gefolge in seiner Residenz abgeholt und zum Schützenhaus geleitet. Nach der Begrüßung des Nieler Throns konnte der Rendant Jörg Adomeit die neue Schützenkönigin proklamieren. Vera Colter wird als „Vera die Leuchtende“ in die Geschichte des Keekener Schützenvereins eingehen. Im Anschluss startete der Krönungsball richtig durch. Bei einer phantastischen und ausgelassenen Stimmung wurde bis in die frühen Morgenstunden ausgiebig gefeiert.

Auch in diesem Jahr wurde das Schützenfest „traumhaft“ durch den Bimmener Musikverein begleitet.

Gerade noch Traum – dann Wirklichkeit – und jetzt schon wieder Traum. Das Schützenfest 2014 kann kommen.
1380226210_koenigspaar2013.jpg
1380226219_prinzenpaar2013.jpg

Schützenfest 2013

Freitag 20.09.13 Blau-Weiße Nacht 2013
20:30 Uhr Blau-Weiße Nacht 2013
Eintritt 3€
Samstag 21.09.13
14:30 Uhr Eröffnung der Fahrgeschäfte mit Freifahrten für die Kinder
15:00 Uhr Mannschaftsfladderschießen der Vereine und Gruppierungen und Fladderschießen für Jedermann
Cafeteria im Vorraum
20:00 Uhr Großer Schützenball
Eintritt für Nicht-Mitglieder 6€
Sonntag 22.09.13 Schützenfest 2013 in Keeken
13:45 Uhr Antreten der Schützen, Abholen des Königs, des Präsidiums und der Ehrengäste
15:00 Uhr Einzug ins Schützenhaus, Ehrung der Jubilare und Schützenneuaufnahmen
15:30 Uhr Beginn des Königs-/Königginnenschießens
Beginn des Prinzen-/Prinzessinnenschießens mit Proklamation
Caféteria im Vorraum
19:00 Uhr Proklamation der neuen Königin / des neuen Königs
anschließend Dämmerschoppen mit HGO
Eintritt frei
Montag 23.09.13
10:00 Uhr Heilige Messe, anschließend Kranzniederlegung am Ehrenmal
11:00 Uhr Fladderschießen, danach Preisverteilung
18:00 Uhr Antreten der Schützen, Abholen des Königspaares, des Hofstaates und des Präsidiums
19:30 Uhr Einzug ins Schützenhaus
20:00 Uhr Krönungsball mit Proklamation der neuen Schützenkönigin / des neuen Schützenkönigs.
Eintritt frei
In den Festzügen, beim Fladderschießen (Montag) und Königsschießen spielt der „Musikverein Bimmen“
Musik zum Tanz am Samstag und Montag spielt die Top-Band „The Moonlights“.
Am Sonntagabend sorgt der erstklassige DJ HGO für spitzenmäßige Musik.


Das komplette Programm als .pdf zum Download (ca. 350 KB):
Programm zum Schützenfest 2013 in Keeken
Programm zum Schützenfest 2013 in Keeken

Schützenfest und Kirmes 2012
Keeken und seine „wilden Kerle“
König Jens der Zeitlose regiert
Wer geglaubt hat, dass nicht irgendwo noch eine Steigerung möglich ist, hat noch kein Schützenfest in Keeken mitgemacht. Wer auf Grund des letztjährigen Kaiserwetters von einem unvergesslichen Schützenfest sprach, konnte trotz des diesjährigen besch…eidenen Wetters einen Überschwang der Feiertätigkeit erleben.
Das 302. Stiftungsfest des Keekener Schützenvereins 1710 e.V. begann am Freitag mit einer gut besuchten blau-weißen Nacht mit bayerischem Biergarten und Cocktailbar. Am Samstagnachmittag eröffnete der Präsident Roland Metz offiziell das Kirmes- und Schützenfestgeschehen. Es entwickelten sich beim Fladderschießen der Vereine und Gruppierungen spannende Wettkämpfe. Am Abend beim Großen Schützenball stimmten sich die Vereinsmitglieder auf den kommenden Tag, dem Königs-/Königinnenschießen ein; wobei die jedes Jahr anstehende Frage: „Wer wird es denn?“ nicht beantwortet werden konnte, denn es sickerte nichts durch.

Der Sonntag stand zunächst im Zeichen des noch regierenden Königs „Jo der Spontane“ und „Hannelies die Gastfreundliche“. Beide wurden mit einem großen Schützenzug an ihrer Residenz abgeholt und zum Schützenhaus geleitet. Hier begrüßte der Präsident die anwesenden Gäste, den 1. Bürger der Stadt, Theo Brauer, den Stadtverordneten Jürgen Schweers, sowie den Ehrenpräsidenten Häns Hartmann und alle anwesenden Ehrenmitglieder. Es folgte nun die Ehrung der Jubilare für 65 jährige, 60-jährige, 50-jährige sowie 25-jährige Treue zum Verein. Für 65 Jahre wurden ausgezeichnet: Willi Boßmann, Richard Cleusters, Heinz Krosse, Aloys Pekel, Paul Tübbing und Johann van Heukelum. Für 60 Jahre Häns Look, für 50 Jahre Hermann Beckmann und Karl Lemmens und für 25-jährige Treue Manfred Arntz, Klaus Bartsch, Frank Hell, Ralf Janßen, Hans Klingenberg sowie Frank Paal. Nach diesen Ehrungen überreichte der 1. Vorsitzende dem Ehrenvorsitzenden Häns Hartmann noch ein kleines Präsent zur Erinnerung an seine Regentschaft vor 50 Jahren, seinerzeit als „Hans der Glückssieger“ mit seiner Frau „Helga die Charmante“. Nach diesen Ehrungen konnte der Präsident noch einige neue Mitglieder in den Verein aufnehmen. Dieses erfolgt traditionell durch die sogenannte Ballotage, den Handschlag des Präsidenten.
Auch wenn das Wetter in diesem Jahr nicht so mitspielte, war der Schützenplatz im nun folgenden Königs- und Prinzenschießen gut gefüllt. Auf den nebeneinander liegenden und von den Schießwarten hervorragend vorbereiteten Schießständen entwickelten sich spannende Wettkämpfe. Beim Prinzenschießen holten sich Leonie Simmes den Kopf, Viktoria Adomeit den rechten Flügel, Jasmin Reymer den linken Flügel und Finn Schmidthausen den Schwanz. Die Prinzenwürde errang Chris Rambach, der als „Chris der Hilfsbereite“ mit „Viktoria (Adomeit) die Entschlossene“ nun die Jungschützenschar anführen wird.
Bei den „Großen“ wurde der entscheidende Teil des Vogels durch Fritz Colter (Kopf), Jürgen Basmer (rechter Flügel), Philipp van Benthum (linker Flügel) und Jan Eiselt (Schwanz) zurecht gelegt. Nun konnten die Königsreflektanten aufgerufen werden. Hier stürmten gleich drei aus der jungen Garde des Vereins nach vorne. Es waren Jens Perau, Andreas Oppenberg und Christoph Ingenerf. Da dachte sich der Hauptmann Werner Oppenberg, jung und wild, da gehöre ich zumindest teilweise dazu und machte aus dem Terzett ein Quartett. Am Ende war Jens Perau der Glückliche, der die Königswürde erringen konnte. Er konnte an diesem Abend als „Jens der Zeitlose“ und zugleich als bislang jüngster König (23 Jahre) des Keekener Schützenvereins im Schützenhaus proklamiert werden.
Im Zeichen der Tradition begann der Montag mit der hl. Messe und der Kranzniederlegung am Ehrenmal. Anschließend entwickelten sich beim Vereinsfladderschießen spannende Wettkämpfe, die bis in den späten Nachmittag andauerten. Nach einer ganz kurzen Zeit des Atemholens wurde der neue König mit seinem Gefolge in seiner Residenz abgeholt und zum Schützenhaus geleitet. Nach der Begrüßung des Nieler Throns und des 4. Zuges des Bürgerschützenvereins Haffen-Mehr, die ganz spontan mit dem amtierenden König Thorsten Brettschneider und seiner Tanja angereist waren, konnte der 2. Vorsitzende Fritz Colter die neue Schützenkönigin proklamieren. Theresa van de Sand wird als „Theresa die Herzliche“ in die Geschichte des Keekener Schützenvereins eingehen. Da es sich um ein sehr junges Königspaar handelt, ist auch das Throngefolge sehr jung und dementsprechend fiel danach auch der Krönungsball aus, den das altehrwürdige Schützenhaus bestimmt lange (oder überhaupt noch nicht) erlebt hat. Nicht vergessen soll auch die wieder wunderbare Begleitung und Untermalung des Stiftungsfestes durch den Bimmener Musikverein sein.
1349453441_jens_teresa_2012.jpg

Schützenfest 2012

Freitag 21.09.12 Blau-Weiße Nacht 2012
20:30 Uhr Blau-Weiße Nacht 2012
Eintritt 3€
Samstag 22.09.12
14:30 Uhr Eröffnung der Fahrgeschäfte mit Freifahrten für die Kinder
15:00 Uhr Mannschaftsfladderschießen der Vereine und Gruppierungen und Fladderschießen für Jedermann
Cafeteria im Vorraum
20:00 Uhr Großer Schützenball
Eintritt für Nicht-Mitglieder 6€
Sonntag 23.09.12 Schützenfest 2012 in Keeken
13:45 Uhr Antreten der Schützen, Abholen des Königs, des Präsidiums und der Ehrengäste
15:00 Uhr Einzug ins Schützenhaus, Ehrung der Jubilare und Schützenneuaufnahmen
15:30 Uhr Beginn des Königs-/Königginnenschießens
Beginn des Prinzen-/Prinzessinnenschießens mit Proklamation
Caféteria im Vorraum
19:00 Uhr Proklamation der neuen Königin / des neuen Königs
anschließend Dämmerschoppen mit HGO
Eintritt frei
Montag 24.09.12
10:00 Uhr Heilige Messe, anschließend Kranzniederlegung am Ehrenmal
11:00 Uhr Fladderschießen, danach Preisverteilung
18:00 Uhr Antreten der Schützen, Abholen des Königspaares, des Hofstaates und des Präsidiums
19:30 Uhr Einzug ins Schützenhaus
20:00 Uhr Krönungsball mit Proklamation der neuen Schützenkönigin / des neuen Schützenkönigs.
Eintritt frei
In den Festzügen, beim Fladderschießen (Montag) und Königsschießen spielt der „Musikverein Bimmen“
Musik zum Tanz am Samstag und Montag spielt die Top-Band „The Moonlights“.
Am Sonntagabend sorgt der erstklassige DJ HGO für spitzenmäßige Musik.


Das komplette Programm als .pdf zum Download (ca. 350 KB):
Programm zum Schützenfest 2012 in Keeken
Programm zum Schützenfest 2012 in Keeken

Schützenfest und Kirmes 2011
Keeken – ein Sommermärchen
König Jo der Spontane regiert das Dorf
Petrus muss Mitglied im Keekener Schützenverein sein. Nachdem ihm der Sommer nicht so gut gelungen war, lief er zum Keekener Schützenfest Ende September zur Höchstform auf. Bei herrlichstem Sommerwetter konnte der Keekener Schützenverein 1710 e.V. in diesem Jahr sein 301. Stiftungsfest feiern.

Wie bereits im letzten Jahr hatten die Jungschützen die blau-weiße Nacht am Freitagabend hervorragend organisiert. Bayerischer Biergarten, Cocktail- und Sektbar waren ein prachtvoller Beginn des Schützenfestes.

Am Samstagmittag fand traditionell die Eröffnung der Keekener Kirmes statt. Leider konnte in diesem Jahr wegen der fehlenden Genehmigung das beliebte Fladderschießen der Vereine und Gruppierungen nicht in gewohnter Form stattfinden. Gleichzeitig wurde in diesem Jahr das erste Prinzen-/Prinzessinnenschießen an Stelle des Kinderkönigsschießens durchgeführt. Nach dem die Preise für den Kopf (Chris Rambach), den linken Flügel (Marcel Cleusters), den rechten Flügel (Patrick Werschmann) und den Schwanz (Thomas Cleusters) vergeben waren, errang Lukas Paal den Titel des 1. Jugendprinzen. Ihm zur Seite steht Ann-Sophie Becker, Proklamiert als „Lukas der Stürmende“ und „Ann-Sophie die Kämpfende“.

Der Sonntag stand ganz im Zeichen des Königsschießens. Nachdem der noch amtierende König Ludger der Jubilierende und Sonja die Lehrreiche zum Schützenhaus geleitet wurden, begrüßte dort der Präsident Roland Metz den Bürgermeister der Stadt Kleve Theo Brauer, die anwesenden Ehrengäste sowie alle anwesenden Schützenmitglieder. Es folgten Ehrungen, Neuaufnahmen und das Grußwort des Bürgermeisters. Nunmehr konnte das Königsschießen auf dem neu errichteten Schießstand beginnen. Wegen des eingangs erwähnten sommerlichen Wetters war der Schützenplatz gut gefüllt und es entwickelte sich ein spannender Wettkampf an dessen Ende Silke Schaller-Fleuren den Kopf, Martin Ingenbleek den rechten Flügel, Josef Janßen jun. den linken Flügel und Matthias Käß den Schwanz herunterholten. Erwähnenswert hierbei ist auch noch, dass das Schießen an diesem Tag via Skype nach El Salvador übertragen wurde. Der Schriftführer des Keekener Schützenverein weilte zu diesem Zeitpunkt dort und hatte sich gewünscht, dieses Fest aus der Heimat miterleben zu dürfen. Nachdem nun der Vogel gerupft war, wurden die Königsreflektanten aufgerufen. Spannung machte sich breit. Zunächst war nur ein Anwärter angetreten, aber dann stürmten drei weitere Reflektanten nach vorne. So entwickelte sich durch Jos Stinnissen, Jo Martens, Hauptmann Werner Oppenberg (Wunschkandidat des Klever Bürgermeisters) und Fritz Schwedler ein zähes Ringen um die Königswürde. Am Ende holte Jo Martens den Restvogel von der Stange und da er ganz spontan angetreten war, wurde er an diesem Abend als „Jo der Spontane“ proklamiert.

Der Montag begann nach alter Väter Sitte mit der hl. Messe und anschließender Kranzniederlegung am Ehrenmal. Nach dem Einzug in das Schützenhaus begann das Vereinsfladderschießen, auch in abgewandelter Form. In diesem Zusammenhang muss den Schießwarten ein großes Lob ausgesprochen werden, die auf Grund der veränderten Schießform jede Menge Mehrarbeit hatten, aber ihre Aufgabe bravourös lösten. Auch erwähnenswert sei, dass so mancher Schütze wegen der hervorragenden Stimmung, die an allen Tagen herrschte, die „Montagsmittagsruhe“ ausfallen ließen und mit großem Steh-vermögen durchfeierte.

Am Abend wurde dann der neue König mit seinem Gefolge in seiner Residenz abgeholt und zum Schützenhaus geleitet. Nach der Begrüßung des Throns aus Niel und des 4. Zuges des Bürgerschützenvereins aus Rees-Mehr erfolgte die Proklamation der Königin. Hannelies Schmidthausen wurde als „Hannelies die Gastfreundliche“ proklamiert und konnte so ganz spontan mit ihrem Jo und den anwesenden Majestäten den Krönungsball genießen. Ver-gessen soll auch nicht die wieder einmal freudvolle Begleitung des Schützenfestes durch den Bimmener Musikvereins sein.

So endete ein wunderbares Schützenfest. Im Dorf kehrte wieder die gewohnte Ruhe ein, es gibt viel zu erzählen und es bleibt die Vorfreude auf das nächste Schützenfest.


cimg1355.jpg
cimg1255.jpg cimg1258.jpg cimg1236.jpg cimg1237.jpg cimg1238.jpg cimg1241.jpg cimg1278.jpg cimg1341.jpg 1317146879_cimg1248.jpg 1317146905_cimg1239.jpg 1317146939_cimg1243.jpg 1317146973_cimg1231.jpg 1317147001_cimg1215.jpg

Schützenfest 2011

Freitag 23.09.10 Blau-Weiße Nacht 2011
20:30 Uhr Blau-Weiße Nacht 2011
Eintritt 3€
Samstag 24.09.10
14:30 Uhr Eröffnung der Fahrgeschäfte mit Freifahrten für die Kinder
15:00 Uhr Prinzen-/Prinzessinnenschießen
Mannschaftsfladderschießen der Vereine und Gruppierungen
Cafeteria im Vorraum
20:00 Uhr Großer Schützenball
Eintritt für Nicht-Mitglieder 6€
Sonntag 25.09.10 Schützenfest 2011 in Keeken
13:45 Uhr Antreten der Schützen, Abholen des Königs, des Präsidiums und der Ehrengäste
15:00 Uhr Einzug ins Schützenhaus, Ehrung der Jubilare und Schützenneuaufnahmen
15:30 Uhr Beginn des Königschießens, Caféteria im Vorraum
19:00 Uhr Proklamation der neuen Königin / des neuen Königs, Dämmerschoppen mit HGO
Eintritt frei
Montag 26.09.10
10:00 Uhr Heilige Messe, anschließend Kranzniederlegung am Ehrenmal
11:00 Uhr Fladderschießen, danach Preisverteilung
18:00 Uhr Antreten der Schützen, Abholen des Königspaares, des Hofstaates und des Präsidiums
19:30 Uhr Einzug ins Schützenhaus
20:00 Uhr Krönungsball mit Proklamation der neuen Schützenkönigin / des neuen Königs.
Eintritt frei
In den Festzügen, beim Fladder- und Königsschießen spielt der „Musikverein Bimmen“
Musik zum Tanz am Samstag und Montag spielt die Top-Band „The Moonlights“.
Am Freitag- und am Sonntagabend sorgt der erstklassige DJ HGO für spitzenmäßige Musik.
Das komplette Programm als .pdf zum Download (ca. 452 KB): Programm zum Schützenfest 2011 in Keeken
Programm zum Schützenfest 2011 in Keeken

Schützenfest und Kirmes 2010
Der König kam mit Linie "60"
Witterungsbedingt konnte Montag den 27.09.2010 das Abholen des neuen Keekener Schützenkönigs von seiner Residenz nicht wie geplant durchgeführt werden. Es musste eine Alternative gefunden werden. Aber zunächst der Reihe nach. Der Beginn der Keekener Kirmes und des Schützenfest beginnt einen Abend vor der offiziellen Eröffnung, nämlich am Freitagabend. Hervorragend durch die Jungschützen organisiert, fand im Schützenhaus die blau-weiße Nacht statt. Mit bayerischem Biergarten auf der einen Seite und der Cocktailbar auf der anderen Seite war das Schützenhaus stimmungsvoll ausgestattet worden, so dass bis in die frühen Morgenstunden zünftig gefeiert werden konnte. Am Samstagmittag fand die Eröffnung der Kirmes und des Schützenfestes mit dem anschließenden nur alle 5 Jahre stattfindenden Kaiserschießen statt. Nach zähem Ringen errang der Schützenkönig von 1998 - Peter Heinz - die Kaiserwürde. Der Vogel wurde vorher durch Mathias Käß (Kopf), Hubert Voldenberg (re. Flügel), Wolfgang Krätz (li. Flügel) sowie Wolfgang Moerkerk (Schwanz) gerupft. Der neue Kaiser wird als Peter der I. in den nächsten fünf Jahren den Verein repräsentieren.

Der Sonntag stand ganz im Zeichen des Königsschießens. Nachdem das noch amtierende Königspaar "Jörg der Karnevalistische" und "Claudia die Kinderfreundliche" bei strahlendem Sonnenschein zum Schützenhaus geleitet wurden, begrüßte dort der Präsident Franz Cleusters die anwesenden Ehrengäste sowie alle anwesenden Vereinsmitglieder. Nach der Neuaufnahme von 29 Neumitgliedern wurde noch aus besonderem Anlass der Schützenkamerad Fritz van Aerssen geehrt. Er war genau vor 50 Jahren der König des Keekener Schützenvereins. Es folgten die Grußworte des 1. Bürgers der Stadt Kleve, Theo Brauer. Nunmehr begann das Königsschießen. Auch hier erfolgte zunächst das Rupfen des Vogels durch Stefan Rütten (Kopf), Frank Schweers (re. Flügel), Kevin Maaßen (li. Flügel) sowie Ulrike Bartsch (Schwanz). Hiernach traten die Reflektanten an, um die Königswürde zu erringen. Hierbei handelte es sich um Ludger Reymer, Jos Stinnissen, Martin Eerden und Björn Maaßen. Jubeln durfte Ludger Reymer, der als "Ludger der Jubilierende" proklamiert wurde.

Der Montag begann traditionell mit der hl. Messe mit anschließender Kranzniederlegung am Ehrenmal. Danach zog der Schützenzug zum Schützenhaus, um das vereinsinterne Fladderschießen durchzuführen. Da der Wettergott es an diesem Tag mit den Schützen nicht so gut meinte, musste am Abend entschieden werden, ob der König und sein Gefolge mit dem Umzug der Schützen abgeholt würde. Man entschied sich jedoch, den Umzug im Schützenhaus stattfinden zu lassen und dort auf die Ankunft des Königs mit Gefolge zu warten. Da in der Kürze kein Bus zu beschaffen war, wurde die planmäßig verkehrende Linie 60 vor der Residenz, der Gaststätte Schmidthausen, angehalten. Dieser brachte dann den König samt Throngefolge zum Schützenhaus. Hier konnten im Verlauf des Abends das Nieler Königspaar mit seinem Gefolge begrüßt werden. Anschließend erfolgte dann die Proklamation der neuen Königin Sonja Hoenzelaer als "Sonja die Lehrreiche". So konnte dann noch kräftig mit den anwesenden Majestäten gefeiert werden. Nicht unerwähnt sollte die hervorragende Untermalung und Begleitung des Schützenfestes durch den Bimmener Musikverein sein, der mit seinem engagierten und freudvollen Auftreten zum Gelingen eines wunderbaren Festes beigetragen hat.
ludger_2010.jpg
cimg9967.jpg
cimg0064.jpg
cimg9977.jpg
cimg0005.jpg

Schützenfest 2009 in Kleve-Keeken.
Jörg, der Karnevalistische regiert in Keeken
Beim 299. Stiftungsfest des Keekener Schützenvereins wurde der Nachfolger des amtierenden Königs Franz, der Zuverlässige gesucht. Zuvor wurde der Vogel von Klaus Basmer (Kopf), Jörg Adomeit (rechter Flügel), Kevin Maaßen (linker Flügel) und Klaus van Donzel (Schwanz) gerupft. Um den Rest des Vogels herunter zu holen, traten dann Jörg Adomeit, Jos Stinnissen, Frank Schweers, Hermann-Josef Reymer und Ludger Reymer an. Nach spannendem Wettkampf war es dann Jörg Adomeit, dem der Königsschuss gelang. Als Jörg, der Karnevalistische wurde er dann im Schützenhaus proklamiert.

Bei der Ehrung der Jubilare wurden für 60-jährige Mitgliedschaft Heinrich Brücker, Johann Derksen und Gerhard Leenders, für 50-jährige Mitgliedschaft Bruno Perau und für 25-jährige Mitgliedschaft Johannes Brücker, Karl Ingenerf, Georg Janßen, Heinrich Kohl, Johannes van de Sand, Ulrich Schicks und Jürgen Schweers geehrt. Des Weiteren wurden 15 neue Mitglieder in den Verein aufgenommen. Eine besondere Ehrung erfuhr an diesem Tag Maria Schmithausen-Pekel. Vor 50 Jahren war sie seinerzeit unter dem Namen Maria Schulte zur Wißen Königin des Keekener Schützenvereins.

Zum Abschluss des Stiftungsfestes wurde beim abendlichen Krönungsball die neue Königin als „Claudia, die Kinderfreundliche“ proklamiert. Das neue Keekener Königspaar konnte an diesem Abend, bei dem auch ausgiebig getanzt und gefeiert wurde, das Königspaar Hubert II. und Maria IX. mit ihrem Throngefolge aus Niel herzlich begrüßen.

So ging ein rundum gelungenes Stiftungsfest bei herrlichem „Kaiserwetter“ zu Ende. Gelungen auch, weil an allen Tagen der Bimmener Musikverein die Feierlichkeiten in hervorragender Weise begleitete und die Keekener Dorfbevölkerung die Zugehörigkeit zu „ihrem“ Schützenverein durch zahlreiches Hissen der Vereinsfahne kundtat. Viel Zeit zum Luftholen bleibt nun nicht. Denn das ganz große Jubelfest im kommenden Jahr wirft schon seine Schatten voraus. Einer der ältesten Schützenvereine am unteren Niederrhein feiert dann sein 300-jähriges Stiftungsfest – der Keekener Schützenverein 1710 e.V.

cimg9764.jpg
cimg9756.jpg
cimg9806.jpg
27092009126.jpg
cimg9796.jpg
cimg9809.jpg

Schützenfest 2008 in Kleve-Keeken.
„Pläsierige Kermes 2008“
Rechtzeitig zur Keekener Kirmes verbesserte sich das Wetter sehr.
So begann am 26.09.2008 für die Keekener Schützen das 298. Stiftungsfest.
Den Auftakt bildete eine Disco für jüngere und ältere Musik- und Tanzbegeisterte.
Der DJ Hans Gerd Onkels(„HGO“) verstand es wieder in hervorragender Weise alle Altersgruppen mit einer gelungenen Mischung aus modernen Songs zu begeistern.
Am Samstagnachmittag startete das Programm mit der Kirmeseröffnung und Freikarten für die Kinder. Das schon traditionelle Mannschaftsfladderschießen der örtlichen Vereine und Gruppierungen wurde in diesem Jahr eindeutig vom Bimmener Musikverein dominiert, die mit ihren sehr guten Schießergebnissen die Konkurrenz hinter sich lassen konnten.
Platz 1: Bimmener Musikverein I
Platz 2: Bimmener Musikverein II
Platz 3: Freiwillige Feuerwehr I

Die Preisverteilung wurde beim abendlichen großen Kirmesball vorgenommen.
Zu diesem kamen viele Besucher aus nah und fern, um im Schützenhaus mit seiner besonderen Atmosphäre ausgiebig bis in die frühen Morgenstunden zu feiern.
Dazu spielte die Tanzkapelle Sunshine X-press, die es immer wieder verstand, die Stimmung anzuheizen und auf spontane Aktivitäten des Publikums einzugehen und zu begleiteten.

Am Sonntagnachmittag ließ sich der noch amtierende König Hubert Voldenberg in seiner Residenz Schmidthausen von einem eindrucksvollen Schützenzug mit berittenen Offizieren abholen und zum Schützenhaus begleiten, wo es galt, beim anschließenden Königsschießen einen würdiger Nachfolger zu finden.

Doch zuvor galt es eine große Anzahl an Jubilaren zu ehren.
Es waren in diesem Jahr 3 Jubilare, die seit stolzen 60 Jahren dem Schützenverein die Treue gehalten haben und vom Präsidenten Franz Cleusters dafür das silberne Brustschild überreicht bekamen.
Es waren Johann Reymer, August Engelen und unser Ehrenpräsident Gerhard Hülsken, zu dessen Ehren in diesem Jahr der Weg des Schützenumzuges etwas erweitert wurde, um an seinem Haus vorbei marschieren zu können.

Für 50-jährige Vereinsmitgliedschaft und damit aufgenommen in die Runde der Ehrenmitglieder wurden Fritz van Appeldorn und Theo Verfürth.

Vier Schützen durften für ihre 25-jähigen Mitgliedschaft vor die Anwesenden treten, Georg Beckmann, Norbert Krosse, Helmut Schünemann und Hans Werner Hartmann.

14 Neumitglieder konnte der Präsident in diesem Jahr neu in den Verein aufnehmen.
Es ist gute Sitte im Keekener Schützenverein die Königspaare, die vor 50 und 60 Jahren die höchste Würde im Verein errungen hatten, als Ehrengäste einzuladen.
Ausgesprochen selten ist es jedoch, das wir in diesem Jahr sowohl ein 50-jähriges Jubelpaar mit Hans Hartwigsen und Maria Hünnekes (damals Verheyen), als auch ein 60-jähriges Jubelpaar mit Peter Reymer und Martha Paessens (damals Derksen) hatten.
Peter Reymer ließ es sich nicht nehmen ein paar ergreifende Worte an die Anwesenden zu richten.

Auch unser Bürgermeister der Stadt Kleve, Herr Theo Brauer, unterstrich in seinen Grußworten die Wichtigkeit des Keekener Schützenvereins und erklärte mit Stolz, hier Ehrenmitglied zu sein. Er grüßte unter anderem unsere noch amtierende Majestät Hubert der Kreative und Heidi die Temperamentvolle, sowie das Prinzenpaar Marcel der Ausdauernde und Linda die Musikalische und lobte die vielen Helfer, die für einen Verein so enorm wichtig sind.

Danach startete bei strahlendem Sonnenschein und gut besuchtem Schützenplatz das Königsschießen. Für die musikalische Untermalung sorgte wieder der Musikverein Bimmen.
Nachdem der Vogel, der sich als besonders zäh erwies, von Kopf (Ludger Perau), rechtem Flügel (Theo Verfürth), linkem Flügel (Wolfgang Kretz), und Schwanz (Jan-Peter Heinz), gerupft war, traten sehr schnell vier Königsreflektanten zum Finale an.
In einem überaus spannenden Wettkampf wurde der Rest des Vogels von den Schützen Franz Cleusters, Wilhelm Maaßen, Björn Maaßen und Jörg Adomeit durch wohl gezielte Schüsse zerlegt. Nach dem Spalten des Rumpfes fiel eine Hälfte herunter, die Andere hielt aber noch vielen weiteren Schießrunden stand. Die Spannung ließ die vielen Besucher gespannt zum Hochstand aufschauen.
Mit dem 446. Schuss gelang es schließlich unserem Präsidenten, Franz Cleusters, den Rest des Rumpfes von der Stange zu holen.
Er wurde nach dem anschließenden Einmarsch des Schützenzuges ins Schützenhaus als Seine Majestät Franz der Zuverlässige proklamiert.
Danach klang der Abend mit einem Dämmerschoppen aus.

Der Montag begann mit einem Gottesdienst in der katholischen St. Mariä Himmelfahrt Kirche unter Beteiligung des Schützenvereins und des Musikvereins Bimmen mit anschließender Kranzniederlegung zum Gedenken an die Verstorbenen und Gefallenen der Kriege.

Beim folgenden vereinsinternen Fladderschießen errangen die ersten Plätze in der Altersklasse II, 1. Hermann Beckmann, 2. Theo Verheyen und 3. Johann Tenholtern
Altersklasse I, 1. Willi Engelen, 2. Klaus van Donzel und 3. Werner Oppenberg
Senioren, 1. Fabian Bare, 2. Rüdiger Reymer und 3. Ludger Perau.
Am späten Nachmittag wurde das neue Königspaar mit Throngefolge und dem Prinzenpaar von einem festlichen Schützenzug ins Schützenhaus begleitet, wo während des Krönungsballes die neue Königin als Sabine die Tanzbegeisterte proklamiert wurde.
Zum Krönungsball war auch wieder das Regentenpaar aus Niel mit Gefolge erschienen.
Ausnahmsweise besuchte in diesem Jahr das Frasselter Königspaar Frank II. und Birgit I. mit vielen Begleitern das Keekener Schützenfest.
Die Frasselter Königin Birgit I. ist Schwester des neuen Keekener Königs. Sie hatte ihr Kommen noch vor dem erfolgreichen Königsschuss ihrem Bruder angeboten und ist seiner späteren Einladung gerne gefolgt.

Bei bester Stimmung und guter Musik von der Tanzkapelle Sunshine x-press wurde bis weit in die Morgenstunden gefeiert.
Freunde und Vorstandskollegen bescherten König Franz und Königin Sabine mit einem passend für sie umgedichteten Lied „Wenn nicht jetzt, wann dann …“ einen wunderschönen romantischen Abschluss des Festes.

kirmes_so_20080928__49_.jpg
franz_sabine_1.jpg
franz_sabine_2.jpg
franz_sabine_3.jpg

Schützenfest und Kirmes 2008

Freitag 26.9.08 Nightfire 2008
Samstag 27.9.08
  • 14:30 Uhr - Eröffnung der Kirmes mit Freifahrten für die Kinder
  • 15:00 Uhr - Mannschaftsfladderschießen der Vereine und Gruppierungen
  • 20:00 Uhr - Großer Kirmesball - Preisverteilung Fladderschießen. Eintritt für Nicht-Mitglieder 6€
Sonntag 28.9.08
  • 13:45 Uhr - Antreten der Schützen, Abholen des Königs, des Präsidiums und der Ehrengäste
  • 15:00 Uhr - Einzug ins Schützenhaus, Ehrung der Jubilare, Schützenneuaufnahmen
  • 15:30 Uhr - Beginn des Königschießens, Caféteria im Vorraum
  • 19:00 Uhr - Proklamation der neuen Königin/ des Königs, Dämmerschoppen, Eintritt frei
Montag 29.9.08
  • 10:00 Uhr - Heilige Messe, anschließend Kranzniederlegung am Ehrenmal
  • 11:00 Uhr - Fladderschießen, danach Preisverteilung
  • 18:00 Uhr - Antreten der Schützen, Abholen des Königspaares, des Hofstaates und des Präsidiums
  • 19:30 Uhr - Einzug ins Schützenhaus
  • 20:00 Uhr - Krönungsball mit Proklamation der neuen Schützenkönigin/des Königs.
    Eintritt frei.
In den Festzügen spielt der „Musikverein Bimmen“
Musik zum Tanz spielt die Spitzenband „Sunshine x-press“

Schützenfest 2007

„Pläsierige Kermes 2007“

Kleve-Keeken.
Bei Bilderbuchwetter feierten die Keekener Schützen ihr 297. Stiftungsfest.
Beim Mannschafts-Fladderschießen am Samstag errang den ersten Platz die Freiwillige Feuerwehr, den zweiten Platz der Musikverein Bimmen und den dritten Platz der Keekener Schützenverein.
Mit vielen Freunden des Keekener Schützenvereins wurde beim großen Kirmesball mit Unterstützung der Kapelle Sunshine X-press ausgiebig gefeiert.
Am Sonntagnachmittag ließ sich der noch amtierende König Robert Mülders in seiner Residenz Schmidthausen von einem eindrucksvollen Schützenzug mit berittenen Offizieren abholen und zum Schützenhaus begleiten, wo es galt einen würdiger Nachfolger zu ermitteln.
Zunächst nahm der Präsident Franz Cleusters, mit Unterstützung von Johann Tenholtern als Betreuer der Alterklasse die Ehrungen der Jubilare vor.
Es waren in diesem Jahr 13 Jubilare, die seit stolzen 60 Jahren und weitere 5 die 50 Jahre dem Schützenverein die Treue gehalten haben.
Nachdem sieben Schützen für ihre 25-jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet wurden, konnte die große Anzahl von 26 Neumitgliedern in den Verein aufgenommen werden.
In der Wanderpokalwertung gingen als Sieger hervor Hans Hartmann (AK2) mit 450 Ringe, Jan Tenholtern (AK2) mit 450 Ringe, Hugo Koppers (AK1) mit 449 Ringe und Franz Cleusters (Senioren) mit 433 von jeweils 450 Ringen.

Auch unser Bürgermeister der Stadt Kleve Herrn Brauer unterstrich in seinen Grußworten die Wichtigkeit vom Keekener Schützenverein und lobte deren viele Helfer, insbesondere die gute Jugendarbeit.

Danach startete bei strahlendem Sonnenschein und gut besuchtem Schützenplatz das Königschießen. Für die musikalische Untermalung sorgte wieder der Musikverein Bimmen.
Nachdem der Vogel von Kopf (Martin Eerden), rechtem Flügel (Benjamin Menn), linkem Flügel (Ulrich Schicks), und Schwanz (Jürgen Schweers), gerupft war, traten nicht von ungefähr zwei Königsreflektanten an.
Die Idee zum diesjährigen Königsschuß wurde bereits am 17.5.07 beim Ausklang des Deichfestes in Keeken geboren. In kleiner Runde waren auch Hubert Voldenberg und Heidi Kooijmans anwesend. Da beide „solo“ sind, aber immer schon mal Regenten im Keekener Schützenverein 1710 e.V. sein wollten, haben sie sich kurzerhand entschlossen dieses gemeinsam zu tun. Da zur schriftlichen Fixierung dieser Absicht im ersten Moment kein Papier greifbar war, wurde dieser „Vertrag“ auf einer Banane festgehalten und bis zum Schützenfest tief gefroren aufbewahrt.
Mit dem 84. Schuss auf den Vogelrumpf erlangte Hubert Voldenberg schließlich die höchste Würde und geht als seine Majestät Hubert der Kreative in die Vereinsgeschichte ein.

Der Montag begann mit einem Festgottesdienst in der katholischen St. Mariä Himmelfahrt Kirche und anschließender Kranzniederlegung zum Gedenken an die Verstorbenen.
Beim folgenden vereinsinternen Fladderschießen errangen die ersten Plätze Heinz Krosse (AK2), Friedhelm Veldkamp (AK1) und Ludger Perau (Senioren).

Am späten Nachmittag wurde das neue Königspaar mit Throngefolge und der Kinderprinz Sebastian der Besonnene von einem festlichen Schützenzug ins Schützenhaus begleitet wo während des Krönungsballes die neue Königin als Heidi die Temperamentvolle proklamiert wurde.
Bei bester Stimmung und guter Musik wurde bis weit in die Morgenstunden gefeiert.


Zur Bildergalerie






Thron 2007Kirmes 2007Kirmes 2007Kirmes 2007Kirmes 2007

Schützenfest 2005

Keekener Schützenverein 1710 e.V. feierte das 295. Stiftungsfest

Rainer Polz, proklamiert als „Rainer der glückliche Sieger", regiert jetzt in Keeken mit seiner Gemahlin „Roswitha die Selbstwusste" den Schützenverein.

Das diesjährige Schützenfest war auch in diesem Jahr ein besonderes Ereignis. Wie immer waren sehr viele außerhalb wohnende Schützenmitglieder beim Schützenfest anwesend. Zudem kam, dass sich unser Nachbarland Niederlande für dieses Fest mit stetiger Zunahme begeistern lässt.

Am 23. September fand die Jugenddisco "Night Fire" speziell für die jüngeren Besucher und Mitglieder statt. Wie bereits im Jahr zuvor war die Veranstaltung sehr gut besucht. Der Kirmessamstag begann um 15:00 Uhr mit der Eröffnung der Fahrgeschäfte, woran sich das alle 5 Jahre stattfindende Kaiserschießen anschloss, bei dem sich über 20 ehemalige Majestäten beteiligten. Bei wolkigem, aber trockenem Wetter gelang es zunächst Peter Heinz, den Kopf des Vogels abzuschießen, Bernd van Brakel schaffte den rechten, Willi Engelen den linken Flügel und Theo Verfürth den Schwanz.
Nachdem Hans Hartmann eine Hälfte des Rumpfes abgeschossen hatte, gelang es Roswitha Maaßen, den Rest zu erledigen.
Sie, die vor wenigen Jahren erste Königin des Keekener Vereins geworden war, wurde somit auch zur ersten Kaiserin des Vereins proklamiert.

Am Abend traf man sich wieder zum gut besuchten Kirmesball mit der Band „Da Capo".
Der folgende Sonntag stand ganz im Zeichen der Schützen. Zunächst wurden König „Wolfgang der überzeugte Schütze", das Jungprinzenpaar, Präsidium und Ehrengäste, darunter auch Bürgermeister Theo Brauer, in der Residenz des Königs abgeholt und zum Schützenhaus geleitet.
Dort begrüßte Präsident Hans Hartmann die Anwesenden, speziell die Ehrengäste. Im Laufe seiner Festrede ernannte er Theo Brauer zum Ehrenmitglied des Vereins. Er wies auch auf die im Jahr 2010 anstehende 300-Jahr-Feier des Vereins hin.
Anschließend folgte die Jubilarehrung. Für 50 Jahre Vereinstreue wurde der Vizepräsident Johann Tenholtern geehrt. Hartmut Basmer, Leonhard Hülsken, Hans-Peter Rütten, Herbert Look, Johannes Look, sowie Manfred Peters erhielten für 25jährige Mitgliedschaft die Silberne Ehrennadel. Es folgte eine ganze Reihe von Neuaufnahmen, sodass der Verein mittlerweile eine Stärke von über 400 Mitgliedern zu verzeichnen hat.
In der Ansprache des Bürgermeisters wies auch dieser auf die fast 300jährige Tradition des Vereins hin. Er bedankte sich für die Ehrenmitgliedschaft, lobte die Jugendarbeit des Vereins und unterstrich, dass er immer gern zu Gast in Keeken sei.
Es folgte das Königschießen. Hierbei wurde zunächst der Kopf des Vogels durch Martin Eerden, der rechte Flügel durch Heinz-Josef Deckers, der linke durch Peter Reymer und der Schwanz durch Jan-Peter Heinz abgeschossen.
Danach traten 3 Aspiranten für den Königsschuss vor. Zwischen Bernd van Brakel, Franz Cleusters und Rainer Polz konnte sich schließlich Letzterer durchsetzen und wurde anschließend im Schützenhaus als „Rainer der glückliche Sieger" proklamiert.